Scharfschützen des heiligen alatarischen Reiches

Aus Alathair Spielerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche








Scharfschützen des heiligen alatarischen Reiches
Scharfschützen des heiligen alatarischen Reiches.jpg
NameScharfschützen des heiligen alatarischen Reiches
ArtAufstiegsklasse, Bruderschaft
Statusaktiv
SonstigesSitz in der Festung der Bruderschaft nördlich von Düstersee
Letzte Bearbeitung: 01.11.2018 13:37 durch Benutzer:Messingeule


Scharfschützen

"Unsere Aufgabe ist es nicht repräsentativ im Vordergrund zu stehen,
sondern leise aus dem Hintergrund heraus auf die Art zu verletzten und zu töten,
wie wir es beabsichtigen."


Die Scharfschützen des heiligen alatarischen Reiches sind eine durch die Zeit der engen und ausführlichen Ausbildung zusammengewachsene Gemeinschaft aus talentierten Fernkämpfern unter dem Banner der Bruderschaft. Sie gelten nicht nur als Würdenträger im Reich seiner Heiligkeit, sondern sind im Laufe ihres Wirkens auch als Teil der Bruderschaft aufgenommen worden um gemeinsam mit der Ritterschaft ihre präzisen Künste auszuführen. Sie sind die Besten im Umgang mit dem Bogen und zusätzlich militärisch und taktisch ausgebildet, sodass sie in der Lage sind Befehle und Aufgaben eigenständig durchzuführen. Ihre Ausbildung sichert ihnen weitreichende Kenntnisse über die Perfektion der Praxis, Waffenkunde und Militärtaktiken hinaus. Jeder Scharfschütze kommt mit einem individuellen Hintergrund in die Ausbildung: Die einen waren Jäger oder Wilderer, andere wuchsen behütet in Städten auf oder waren Söldner oder Soldaten im Dienste des Herrn. Gemein haben sie ihr Streben nach Perfektion im Umgang mit Pfeil und Bogen.

"Wir kontrollieren nicht nur unseren Körper,
sondern auch unsere Gedanken, unseren Geist."

DunkleScharfschützen01.jpg

Aufgaben

Scharfschützen können sowohl aktiv auftreten und auch ihr Fachgebiet vertreten, aber genauso oft im Hintergrund agieren. Daher sind ihre Aufgaben im Reich vielfältig und auch von den individuellen Fähigkeiten der einzelnen Elite-Fernkämpfer abhängig. In erster Linie erhalten die Scharfschützen ihre Aufträge vom Palast selbst oder sie werden ihnen von den Rittern der Bruderschaft herangetragen. Sie sind aktiv in der Ausbildung von Volk, Gardisten, Knappen und eigenen Schülern und stehen beratend an der Seite der Ritter und Statthaltern. Nicht selten werden sie gebeten Gebiete auszukundschaften, Spuren zu lesen, Feinde zu vefolgen oder militärische Stützpunkte auszuspähen. Dabei darf ihr Tun nicht mit Spionage verwechselt werden. Im Kriegsfall bleiben ihre Aufgaben vielfältig. So werden sie häufig damit beauftragt taktische Lagerplätze zu finden und den Aufbau zu organisieren. Sie werden als Spähtrupp und zur Berichterstattung eingesetzt, übernehmen stellvertretend das Kommando für die Bruderschaft an diversen Stützpunkten oder begleiten Personen mit speziellen Aufträgen bzw. führen selbst ihnen zugewiesene Truppen an.

DunkleScharfschützen02.jpg

Glaube

Die Scharfschützen des heiligen, alatarischen Reiches stellen ihr Können in die Dienste des einzig wahren und allmächtigen Gottes Alatar. Ihr Handeln und Auftreten ist geprägt von den zehn Geboten des Herrn, welche sie charakterlich stärken und aufrichten. Als Würdenträger und Gläubige erweisen sie entsprechend Templern und Dienern des großen Panthers den nötigen Respekt.

DunkleScharfschützen03.jpg

Hierarchie

Als Würdenträger und Teil der Bruderschaft stehen die Scharfschützen im Ansehen und auch gesetzlich höher als normale Bürger des Reiches. Der Respekt, der ihnen entgegengebracht zu werden hat, ist auf der Kehrseite auch mit der Erwartung eines entsprechenden Verhaltens verbunden, was jedoch nicht mit der Adelsetikette des Ostreiches zu vergleichen ist. Deshalb können Einzelne auch ihr raueres Gemüt ausleben. Nach der Umstrukturierung der Reichshierarchien finden sich die Scharfschützen sowohl in der militärischen Säule, als auch in der Säule der Reichsverwaltung jeweils als Stabstelle wieder. Als eigenständige Stabstelle sind die Scharfschützen beratend für nächst höhere Instanzen tätig: In militärischen Belangen für die Ritter Alatars und in der Verwaltung für die Statthalter von Rahal und Düstersee, so wie allen darüber liegenden Ebenen der Hierarchie.

Ausrüstung

Nach Abschluss der Ausbildung erhalten Scharfschützen eine eigens für ihre Bedürfnisse konstruierte und angepasste Rüstung, die im Reich von niemand anderen selbst getragen wird: Eine Lamellenrüstung aus Leder und Metallplättchen, in der gleichen Farbe wie die Rüstung der Ritter Alatars. Auch wird ihnen ein Artefakt überreicht, welches ihnen ermöglicht Schmerzen zu lindern, Gifte zu mildern und in der Dunkelheit schärfer zu sehen. Den Doppelflügelbogen konstruieren die Scharfschützen während ihrer Ausbildungszeit selbst und erhalten nach Vollendung ihrer Lehrzeit die Legitimation ihn zu nutzen.

Geschichte

    257
    • Bekanntgabe des Alkas, dass im Reich Scharfschützen ausgebildet werden
    • Ausbildungsabschluss der ersten Generation
    258
    • Integration der Garde in die Ausbildung der Scharfschützen
    • Eingliederung in die Einheit der "Schwarzen Kralle"
    • Erhalt des Titels eines Würdenträgers des heiligen, alatarischen Reiches
    259
    • Aufnahme der Scharfschützen in die Bruderschaft des Herrn
    • Ausbildungsabschluss der zweiten Generation
    260
    • Ausbildungsabschluss der dritten Generation

Bewerbung

Die Ausbildung zum Scharfschützen ist mit einer soliden Grundausbildung in der Garde des heiligen alatarischen Reiches verknüpft. Dies ist die Gelegenheit und Zeit für den Schützen sich unter dem wachsamen Auge des Herrn und der Scharfschützen zu beweisen und seine Fähigkeiten, seine Ausdauer und seinen festen Willen zu demonstrieren. Auch bindet sich der Schütze so enger an die Strukturen im Reich und lernt sich in die Hierarchie einzufügen, als auch nötige Fähigkeiten für seine spätere Position als Würdenträger mitzunehmen.
Sobald der Schütze seine Grundausbildung als Landsknecht abgeschlossen hat und in den Dienst als Trabant eintritt darf er offiziell bei den Scharfschützen vorstellig werden und sich einer Bewerbung unterziehen.

Ausbildung

DunkleScharfschützen04.jpg

Wird der Bewerber als Schüler der Scharfschützen akzeptiert erhält er wie die Knappen der Ritter den Wappenrock in den Farben der Bruderschaft und unterzieht sich einer Ausbildung unter Scharfschützen, Rittern, Heilern und anderen spezialisierten Kräften des Reiches und der Verbündeten, die zwischen sechs Monaten und einem Jahr andauert. Währenddessen verbleibt der Schüler in der Garde, um parallel und in Zusammenarbeit ergänzend den Rang eines Provost anzustreben, was ihm die Kompetenz in Befehlsbefolgung und -gebung näher bringt. Nach Abschluss der Ausbildung steht es dem Scharfschützen frei die Garde zu verlassen oder eine Karriere in dieser anzustreben.

Ausbildungsinhalte

Neben der Ausbildung in der Garde, dem Einprägen von Gesetzen und den Glaubenslehren, verfolgen die Schüler der Scharfschützen parallel die Ausbildung in ihrem speziell erwählten Kriegshandwerk. Dabei geht es nicht allein um die Praxis am Bogen in den verschiedenen Techniken von der Grundstellung bis zum berittenen Bogenschießen, sondern auch um körperliche Ertüchtigungen und das Erlernen von Fähigkeiten mit präziser Kraft und Koordination allerhand Hindernisse zu überwinden. Von künftigen Scharfschützen wird jedoch weit mehr erwartet, sodass die Theorie ebenso einen großen, mit der Praxis verbundenen Teil einnimmt. Die Schüler lernen vom Ast bis zum fertigen Bogen, welche Eigenschaften Hölzer und Bogenarten haben, welche Pfeilspitzen für welches Ergebnis genutzt werden und wie dies alles von eigener Hand gefertigt wird. Doch lernt der Schüler auch wie diese Waffen einzusetzen sind, setzt sich mit Anatomie und Feldheilkünsten auseinander mit Möglichkeiten der Manipulation der Pfeile und Organismen. Damit er autark agieren kann, ob allein oder in der Gruppe, erlernt er wie er außerhalb der Städte überleben und sich bewegen kann, wie er Taktiken durchdenkt und sich in Kämpfen durchsetzt. Und alles weitere bleibt vermutlich ein internes Geheimnis zwischen Lehrern und Schülern.

Ausbildungsabschluss

Nach der Vollendung aller Unterrichte erhält der Schüler die Möglichkeit sich vor Seiner Heiligkeit, dem Alka, zu beweisen und im Auftrag des Palastes eine Aufgabe zu erfüllen. Löst er jene zur Zufriedenheit, so wird er eine offizielle Ernennung zum Scharfschützen im Tempel des All-Mächtigen erhalten.

Scharfschützen auf Gerimor

Pflegen

Titelträger



Fann Wolfseiche.jpg

Fann Wolfseiche
Scharfschütze

Asedya Volan
Walther Holzer

Ehemalige

Rayana Daley